Sero-/Plasmathek:

Von den uns zu serologischen Untersuchungen zugesandten Blutproben frieren wir, sofern genügend Material vorhanden, Serum- bzw. Plasma-aliquots bei -20oC ein. Diese Aliquots werden mindestens 2 Jahre lang aufbewahrt.
Falls Sie Serum oder Plasma ohne Untersuchung vorsorglich einfrieren lassen möchten, zB. für einen späteren Vergleich, bitten wir Sie, dies auf dem Auftragsfomular zu vermerken. Die Aufbewahrungszeit ist mindestens 1 Jahr. Später daraus durchgeführte Analysen werden anhand des dann gültigen Tarifs der Analysenliste verrechnet.

Zytothek:

Wir sind in der Lage, lebende Lymphozyten einzufrieren und in flüssigem Stickstoff zu lagern. Dazu benötigen wir entweder EDTA- oder Vacutainer-CPT-Blut. Da es sich um ein aufwändiges Verfahren handelt, wird es in der Regel nur für Studien durchgeführt. In Ausnahmefällen können wir eine Zytothek auch ohne Studienprotokoll erstellen. Die Kosten richten sich nach dem Aufwand und gehören nicht zu den Pflichtleistungen der Krankenkasse.

Molekulare Diagnostik:

Restliche Untersuchungsmaterialien frieren wir bei -20°C ein und bewahren sie für 2 Jahre auf. Die eventuell noch vorhandene gereinigte DNA wird während 2 Jahren bei 4-8°C aufbewahrt.