Korrekte Probengewinnung, adäquate Transportbedingungen und vollständige Begleit-informationen sind Voraussetzungen für aussagekräftige mikrobiologische Resultate. Fehler, die hier begangen werden, lassen sich häufig auch durch die besten Labormethoden nicht mehr korrigieren.

Die 10 wichtigsten allgemeinen Regeln

  1. Material, aus dem Erreger isoliert oder direkt oder indirekt nachgewiesen werden sollen, vor Beginn bzw. vor Wechsel einer antimikrobiellen Therapie entnehmen
  2. Probe möglichst am Ort der Infektion gewinnen
  3. Kontamination der Probe vermeiden
  4. Ausreichende Menge gewinnen
  5. Sterile, verschliessbare Gefässe, und wo verlangt, spez. Transportmedien verwenden
  6. Jede Probe mit dem Namen des Patienten beschriften
  7. Klinische (Verdachts-)Diagnose bzw. Fragestellung dem Labor mitteilen
  8. Untersuchungsmaterial bzw. Lokalisation der Probenentnahme bezeichnen
  9. Erreger, die vom Labor nicht routinemässig gesucht werden, speziell verlangen
  10. Rascher Transport ins Labor